Westfalen freuen sich mit Krombacher PDF Drucken E-Mail
Mit der Schlagzeile „Auszeichnung für Krombacher" beglückwünschten Anfang November die Westfalenpost und der Iserlohner Kreisanzeiger die Krombacher Brauerei zum Spitzenplatz in der Profiles-Studie „Deutschlands produktivste Unternehmen". Beide Zeitungen berichten, dass die Krombacher Brauerei in ihrer Branche das produktivste Unternehmen ist.

Das hätten die von Profiles International ausgewerteten Ergebnisse hinsichtlich des Umsatzes und der Vollzeitmitarbeiter von mehr als 1000 deutschen Unternehmen ergeben. Beste in ihren jeweiligen Branchen seien T-Mobile, Microsoft, Deutsche Bank, Philips, Aldi-Süd, Bauhaus, C&A, Germanwings und Alltours geworden.

Die Krombacher Brauerei wurde 1803 getreu der Firmenphilosophie „Bier ist unsere Leidenschaft" in Krombach gegründet. Das sich im Privatbesitz befindliche Unternehmen ist heute eine der modernsten Brauereien Europas. Mit einem Bierausstoß von über 5,7 Mio. hl gehört Krombacher zu den führenden Premium-Brauereien Deutschlands. Im Jahre 2009 hatte Krombacher einen Umsatz von 642,6 Millionen Euro und 866 Mitarbeiter.

„Unsere Mitarbeiter sind nicht nur ausgesprochene Bierexperten mit überdurchschnittlich langer Betriebszugehörigkeit. Nein, sie sind über die Jahre zu echten „Krombachern" geworden. Das erkennen wir an und sorgen mit ständiger Qualifikation und Fortbildung für die Erhaltung und den Ausbau dieses Fachwissens über eines der traditionsreichsten Kulturgüter Deutschlands. Gleichermaßen pflegen wir den Kontakt zu unseren Kunden und den Krombacher-Freunden. Kundenbefragungen und Marktforschung sind für uns von ganz besonderem Stellenwert. Ohne die ständige Herausforderung, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, wäre aus dem beschaulichen Krombach wohl nie ein Ort mit nationaler Bekanntheit geworden, der er heute ist", erklärt die Brauerei ihre Unternehmensphilosophie.

Die Westfalenpost gehört zur WAZ-Gruppe und hat eine Auflage von 220.000. Sie bezeichnet sich selbst als das Sprachrohr der Menschen in Südwestfalen. Der Iserlohner Kreisanzeiger hat eine Auflage von etwa 25.000 Exemplaren.